Share

Beinpresse schräg

beinpresse schräg
beinpresse schräg

beanspruchte Muskeln
Beinstrecker, Beinbeuger und der große Gesäßmuskel. Wenn man am Ende mit den Fußballen drückt, werden auch die Waden trainiert.

Die schräge Beinpresse ist neben der senkrechten Beinpresse die beste Alternativübung zu Kniebeugen. Sie ist relativ sicher und ermöglicht ein hohes Gewicht für die Beinstrecker. Menschen, die bei Kniebeugen unter Rückenproblemen leiden, sollten daher auf die Beinpresse umsteigen.

Ausführung:

Legt euch in die Beinpresse. Der Rücken muss dabei fest an der Lehne liegen.

Die Füße sind etwa Schulterbreit auseinander.

 

Dann einatmen und die Beine beugen bis die Oberschenkel den Brustkorb berühren. Anschließend werden die Beine wieder gestreckt. Es kann während der Streckung oder nach beendeter Wiederholung ausgeatmet werden.

Die Kniegelenke aber nie ganz durchstrecken um Verletzungen vorzubeugen!

 

Achtung!

Hohe Gewichte können bei einigen Menschen eine Verschiebung der Iliosakralgelenke verursachen. Die Iliosakralgelenke sind die Verbindung zwischen Kreuzbein und Darmbein.

Beinmuskeln
Beinmuskeln

Variationen:

Durch verschiedene Fußstellungen kann man die Intensitäten auf die Beine verändern:

 

normale Fußstellung – etwa Schulterbreit

Fussstellung1

 

 

 

 

 

breite Fußstellung: hohe Intensität auf die Adduktoren

Fussstellung5

 

 

 

 

 

enge Fußstellung: hohe Intensität auf den vierköpfigen Schenkelmuskel

Fussstellung4

 

 

 

 

 

hohe Fußstellung: hohe Intensität auf die Gesäßmuskeln und auf die Kniebeuger

Fussstellung2