Share

Methoden zur Berechnung des Körperfettanteils KFA

Wie hoch ist eigentlich mein aktueller Körperfettanteil KFA? Diese Frage stellt man sich oft in einer Diät oder vor einem Wettkampf.
In einer Diät kann man sich einigermaßen auf eine Waage verlassen, ob eine Diät erfolgreich verläuft oder nicht. Purzeln die Pfunde, ist die Diät geglückt – oder doch nicht?
Eigentlich weiß man nicht, was man überhaupt abgenommen hat. War es Körperfett, doch nur Wasser oder Muskeleiweiß, was sehr schlecht wäre?
Ebenfalls ist es wichtig zu wissen, wie viel Fett man abgenommen hat. Ist es zuviel, ist es ungesund, ist es zuwenig hat man noch Potential.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Körperfettanteil zu berechnen. Die bekanntesten sind folgende:

1.    Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der Hautfaltenmessung
2.    Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe einer Körperfettanalysewaage (Bio-Impedanz-Analyse)
3.    Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der Berechnung der Körperumfänge
4.    Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der Nahinfrarotspektroskopie
5.    Berechnung des Körperfettanteils durch Hydrostatisches Wiegen
6.    Berechnung des Körperfettanteils durch Air Displacement Plethysmography

 

Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der Hautfaltenmessung – sehr genau

Hautfalte Körperfettberechnung
Hautfalte Körperfettberechnung

Eine der genausten Methoden seinen Körperfettanteil KFA zu berechnen, ist die Hautfaltenmessung. Hierfür benötigt man lediglich einen Fatcaliper / Fettmesszange.

An vorgegebenen Punkten wird hier die Dicke einzelner Hautfalten gemessen. Man spreize einfach Zeigefinger und Daumen im Abstand von etwa 5 cm. Anschließend drückt / zieht man Zeigefinger und Daumen zusammen und erhält eine kleine Hautfalte. Nun muss nur noch die Dicke dieser Falte mit dem Fatcaliper Fettmesszange gemessen werden.
Hier geht es zur genauen Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der 3-Falten-Methode
Hier geht es zur genauen Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der 7-Falten-Methode

Körperfettberechnung 7 Falten Messung
Körperfettberechnung 7 Falten Messung

 

Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe einer Körperfettanalysewaage

Schon für wenige Euro kann man Körperfettanalysewaagen oder Handanalysegeräte kaufen.
Beide Systeme funktionieren mit Hilfe eines kleinen Messstroms, welcher durch den Körper geschickt wird. Je nachdem wie hoch der Körperfettanteil KFA ist, trifft dieser Messstrom auf einen unterschiedlich hohen Widerstand, welcher ausgewertet wird. Leider ist diese Methode sehr ungenau.

Aus folgenden Gründen funktioniert diese Methode nur in der Theorie:

1. Der Messstrom fließt nicht durch den gesamten Körper

Da, wie jeder weiß, Ströme immer den Weg des geringsten Widerstands nehmen, fließt der Messstrom nicht durch den gesamten Körper – er geht in einem Fuß rein, das Bein hoch und gleich wieder am anderen Bein runter und am Fuß raus. Der komplette Oberkörper wird nicht gemessen.
Bei Handmessgeräten sieht es ähnlich aus – hier fließt der Messstrom nur von Hand zu Hand.
Wie soll der Körperfettanteil KAF gemessen werden, wenn der größte Teil des Körpers nicht berücksichtig wird?

2. Die Geräte können nicht zwischen Fett und Muskeln unterscheiden

Der Messstrom erkennt keine Muskeln – diese werden einfach für Fett gehalten. So muss sich ein Bodybuilder nicht wundern, warum er z.B. 50% Körperfett haben soll. Es gibt zwar einige Geräte, die einen Athletenmodus haben, welche auch etwas genauer sind, doch der angegeben Wert weicht noch immer deutlich vom Ist-Wert ab.

3. Unterschiedliche Werte bei verschiedenen Wasserhaushalten

Es gibt weitere Abweichungen, wenn man viel oder wenig getrunken hat, da sich auch hier wieder der gemessene Widerstand verändert.

 

Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe der Berechnung der Körperumfänge

 

Die einfachste Methode den Körperfettanteil KFA zu berechnen, ist mit Hilfe der Körperumfänge. Die Methode ist für Nicht-Sportler ein guter Anhaltspunkt – bei Bodybuildern aber wieder recht ungenau, da diese die Körperumfänge durch größere Muskelanteile vergrößern.

Bei dieser Methode werden einfach die Umfänge des Körpers, z.B. an Hals und Bauch ermittelt. DerKörperfettanteil KFA wird dann in einer Formel ausgerechnet.

Sehr bekannt ist die Navy-Methode:

Dafür misst man die Größe, den Halsumfang, den Bauchumfang und bei Frauen zusätzlich den Hüftumfang.

Die Werte (in Zentimetern) setzt man in folgende Formel ein:

Für Männer: 

Fett [in %] = 495 / (1.0324 – 0.19077*log10(Bauch-Hals) + 0.15456*log10(Körpergröße)) – 450

Für Frauen:

Fett [in %] = 495 / (1.29579 – 0.35004*log10(Bauch+Hüfte-Hals) + 0.22100*log10(Körpergröße)) – 450

 

Berechnung des Körperfettanteils mit Hilfe Nahinfrarotspektroskopie

Bei dieser Methode nutzt man einen Lichtstrahl, welcher durch die Haut geschickt wird. Je nachdem wie hoch der Körperfettanteil ist, wird mehr oder weniger Licht absorbiert. Je mehr höher der Körperfettanteil KFA, desto mehr Licht wird absorbiert, je niedriger, desto mehr licht wird reflektiert.
Die Berechnung ist recht genau, die Geräte sind aber sehr teuer.

 

Berechnung des Körperfettanteils durch Hydrostatisches Wiegen

Diese Methode der Körperfettberechnung gehört zu den genauesten Methoden. Leider ist sie auch sehr aufwendig.
Beim Hydrostatischen Wiegen wird der gesamte Körper in Wasser getaucht. Unter Wasser werden das Gewicht und das verdrängte Volumen erfasst. Mit diesen Daten kann dann der Körperfettanteil KFA berechnet werden.

 

Berechnung des Körperfettanteils durch Air Displacement Plethysmography

Die Berechnung des Körperfettanteils durch Air Displacement Plethysmography funktioniert ähnlich wie dasHydrostatisches Wiegen nur das hier die verdrängte Luft gemessen wird. Auch diese Methode ist sehr genau aber auch sehr aufwendig und kompliziert.