Share

L-Arginin nehmen und den Muskelaufbau beschleunigen

L-Arginin – den Pump erhöhen und das Muskelwachstum beschleunigen

Den meisten ist L-Arginin als Trainingsbooster bekannt – das Mittel für einen mächtigen „Pump“. L-Arginin kann aber deutlich mehr, wie z.B. die Förderung des Muskelaufbaus.




L-Arginin ist eine nichtessentielle Aminosäure, die der Körper selbst synthetisieren kann. Jedoch sind diese Mengen teilweise nicht ausreichend, um den Bedarf zu decken. Vor allem heranwachsende Menschen benötigen daher einen zusätzlichen Bedarf, was L-Arginin für Kinder essentiell macht.
Bei Erwachsenen und vor allem bei alten Menschen kann ein Mangel bei Krankheiten (wie Bluthochdruck), Stress oder in Wachstumsphasen (z.B. im Bodybuilding) entstehen. Eine zusätzliche Supplementierung wird erforderlich.

L-Arginin im Bodybuilding

L-Arginin - günstig im Fitness-XL-Shop kaufen
L-Arginin – günstig im Fitness-XL-Shop kaufen

Die Einnahme von L-Arginin vor dem Training fördert die Vaskularität, also das Hervortreten der Adern, was einen erhöhten Muskelpump und ein intensiveres Training verspricht. Das entsteht aufgrund einer erhöhten Produktion des Stickoxids (NO), welches die Blutgefäße erweitert und den Blutdruck senkt.

Zusätzlich wird die Durchblutung in den Muskeln erhöht, was den Transport von anabolen (muskelaufbauenden) Nährstoffen verbessert und den Abbau von Stoffwechselnebenprodukten, wie Milchsäure, beschleunigt.
Aber nicht nur das. Einer Studie der der Shriners-Kinderklinik in den USA zufolge, konnte die Proteinbilanz, sowie die Erholung der Skelettmuskulatur bei Tieren gesteigert werden. Der Transport von Aminosäuren zum verletzten Muskelgewebe wird verbessert und somit die Verfügbarkeit von Aminosäuren für die Proteinsynthese erhöht, was einer anabolen Wirkung gleich kommt. Katabole (muskelabbauende) Prozesse werden verkürzt.

Nehmt das L-Arginin einzeln oder als Kombiprodukt ca. 30-60 Minuten vor dem Training ein. Haltet euch hier möglichst an die empfohlene Menge des Herstellers, bzw. tastet euch langsam an höhere Dosen ran.

Fazit

Die Supplementierung von L-Arginin erhöht die Stickstoffproduktion, fördert die Durchblutung und verbessert somit den Transport von Aminosäuren und Nährstoffen in die Muskeln, was anabole Effekte mit sich bringt und den Muskelaufbau beschleunigt und die Erholungs- und Verletzungszeit verkürzt. Zusätzlich wird das Herz-Kreislaufsystem durch den geringeren Blutdruck unterstützt.

Bild Peak.ag

Leave a Comment