Von Abnehmpillen bis zu Supplementen – Welche Hilfsmittel funktionieren?

Ein guter Muskelaufbau funktioniert in der Regel nicht ohne die richtige Unterstützung. Supplemente erobern daher seit einigen Jahren den Markt im Sturm, da sie Sportlern alle Nährstoffe bieten, die sie brauchen. Steht beim Sport hingegen eine Gewichtsreduktion als Ziel im Raum, schaffen laut Herstellern sogenannte Abnehmpillen die Wende. Doch auf welche Produkte kann man sich verlassen und was ist dagegen einfach nur Augenwischerei?

Der menschliche Stoffwechsel – Die Grundlage für jedes Ziel

Es gibt eines, das viele Sportler als auch Abnehmende auf dem Weg zu ihrem eigens gesteckten Ziel immer wieder vergessen: Der eigene Stoffwechsel leistet bei alldem einen maßgeblichen Beitrag und bestimmt darüber, ob es gelingt, oder nicht. Die hier ablaufenden Prozesse gewährleisten, ob die Fettverbrennung in Gang gerät, ob Giftstoffe fachgerecht abgebaut werden und die zugeführten Stoffe ihre jeweilige Aufgabe richtig erledigen.

 

Zunächst gilt also: Abnehmpillen oder Supplemente sind in erster Linie nutzlos, sofern der Stoffwechsel nicht mitmacht. Um diesen in Gang zu bringen, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Neben dem Sport ist sie ausschlaggebend und trägt dazu bei, dass beteiligte Prozesse im Körper funktionieren und sowohl Muskelaufbau als auch Gewichtsreduktion vorangetrieben werden.

Abnehmpillen unter der Lupe

Abnehmpillen setzen im Körper Stoffe frei, welche die Fettverbrennung aktivieren und sorgen gleichzeitig dafür, dass Kohlenhydrate gebündelt und gleich wieder ausgeschieden werden. Je nach Konzept arbeiten diese Pillen mit unterschiedlichen Wirkstoffen. Grüner Kaffee, Cayennepfeffer oder Chili-Schoten sind als Inhaltsstoffe angegeben. Daneben verhindern sie, dass der Diätende in seine alten Gewohnheiten zurückfällt. Heißhungerattacken werden reguliert und damit der Abbruch der Diät vermieden.

 

Ein großes Problem dieser Produkte besteht in der häufig fehlenden Transparenz. Einige Hersteller beschränken sich bei der Angabe der Inhaltsstoffe ausschließlich auf das Nötigste. Andere Präparate wiederum enthalten Substanzen, die innerhalb von Nahrungsergänzungsmitteln nichts verloren haben.

 

Sofern man sich für diese Variante als Abnehmhilfe entscheidet, ist es in jedem Fall wichtig, sich bewusst darüber zu werden, dass es lediglich eine Hilfe darstellt, aber kein vollwertiges Mittel ist, um fachgerecht und vor allem dauerhaft abzunehmen. Ergänzender Sport und eine ausgewogene Ernährung sind ebenso wichtig, um ans Ziel zu gelangen.

Supplemente für den Muskelaufbau – Von Kapseln bis zu Proteinshakes

Im Bereich des Muskelaufbaus sind Nahrungsergänzungsmittel ein fester Standard, um sein eigenes Ziel zu erreichen. Selbstverständlich gilt es auch hier, auf die Inhaltsstoffe genau zu achten, da es auch hier oftmals zum Missbrauch von unzulässigen Substanzen kommt. Dieser Grundsatz gilt insbesondere, wenn der Trainierende beabsichtigt, an Wettbewerben teilzunehmen. Man wäre nicht der Erste, der nicht zugelassen wird, weil man mittels Supplementen gedopt hat.

 

Dass der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll ist, zeigt sich schon am Konzept selbst: Ein Sportler benötigt stets mehr Energie als jemand anders. Um diese Energie zu decken, müsste er jedoch ständig essen. Um das Ganze etwas einfacher zu gestalten, sind beispielsweise Whey-Protein-Shakes eine gute Alternative. Whey-Protein-Shakes besitzen all die Nährstoffe, die Sportler zum Muskelaufbau benötigen und liefern die nötige Energie.

 

Daneben gibt es noch zahlreiche andere Produkte, die in Form von Pulvern, Kapseln oder Tabletten erhältlich sind. Die meisten dienen dazu, den Körper zu definieren, noch mehr aus einem Training herauszuholen und auch die Fettverbrennung anzukurbeln. So enthalten beispielsweise viele Produkte entsprechende Aminosäuren.

 

Wichtig ist, dass der Einsatz nicht zwingend über einen längeren Zeitraum stattfindet, sondern eher mittels Kur. Die meisten Sportler nutzen sie beispielsweise als Vorbereitung für eine Wettkampfphase, um während dieser die besten Leistungen zu bringen.

Fazit – Der Einsatz kann mit Vorsicht sinnvoll sein

Beim Einsatz von Abnehmpillen und Supplementen ist es vor allem wichtig, sämtliche Bestandteile zu kennen und die Wirkung nicht als selbstverständlich hinzunehmen. Während es beim Abnehmen zusätzlichen Sport und eine gesunde Ernährung erfordert, ist die bewusste Einnahme und Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln beim Sport durchaus zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.